sommerzeit – salatzeit

eigentlich esse ich immer gern salat, aber im sommer schmecken salat, tomaten und co. einfach noch viel besser. heute wurde zum ersten mal unsere bio-gemüse-kiste geliefert. darin lag unter anderem auch ein knackiger eichblattsalat. im bioladen hatte ich im grabbel-gemüsekorb (2.wahl-gemüse) noch rote paprika mitgenommen. champignons und tomaten waren auch noch da. passte also super für einen großen salat. aber immer wieder stellt sich die frage: welches dressing denn nun? von fertigem dressing halte ich wenig, obwohl die vegane auswahl inzwischen ja auch recht groß ist. im alltag bleibe ich meistens beim bewährten essig-und-öl-dressing nach mamas rezept hängen, weil es schnell und unkompliziert geht. aber auf dauer ist es auch etwas langweilig. irgendwann hatte ich mal irgendwo gelesen (halt irgendwo im internet…), dass jemand ein dressing aus avocdaos hergestellt hat. also hab ich ein wenig experimentiert und war mit dem ergebnis mehr als zufrieden.

hier also das rezept:

avocado-dressing

1 avocado
3 el mohnöl (oder anders mildes öl)
2 el hafersahne
1 el condimento bianco
1 el limettensaft
1 tl – 1 el agavendicksaft (abhängig davon, wie säuerlich ihr es mögt)
2 tl senf
1 tl salz
1/2 bis 1 tasse wasser (halt so viel, dass die konsistenz passt, ggf. die salzmenge anpassen)
alles in den mixer schmeißen, pürrieren, fertig
wer mag, kann auch noch knoblauch hinzugeben

 

Advertisements